< img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1724791474554128&ev=PageView&noscript=1" />

Platine für Deckenventilatoren von Panasonic: Der ultimative FAQ-Leitfaden

Panasonic-Ceiling-Fan-PCB-The-Ultimate-FAQ-Guide

Wenn Sie Informationen zur Platine für Deckenventilatoren von Panasonic suchen, finden Sie diese hier.

Ob Sie sich über Materialart, Design, Komponenten, Ausstattung oder Preis informieren möchten – hier finden Sie alle Informationen, die Sie suchen.

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Was ist eine Platine für Deckenventilatoren von Panasonic?

Die Leiterplatte eines Deckenventilators von Panasonic ist die Platine, auf der die Komponenten montiert werden, aus denen die Schaltkreise für einen Deckenventilator von Panasonic bestehen.

Deckenventilator von Panasonic
Deckenventilator von Panasonic

Die Platine trägt elektronische Komponenten mechanisch und verbindet sie elektronisch über leitende Pfade, die aus Kupferblechen in ein nicht leitendes Substrat eingraviert sind.

Leiterplatte für Deckenventilatoren von Panasonic
Platine für Deckenventilatoren von Panasonic

Welches sind einige der besten PCB-Materialien für Deckenventilatoren von Panasonic?

Zu den besten PCB-Materialien für Deckenventilatoren von Panasonic gehören:

  • FR-4-Materialien – dazu können FR4-Material mit hohem TG, Standard-FR4-Material, bleifreies Montagematerial und FR4-Material mit mittlerem TG gehören.
  • Mit Keramik gefüllte Materialien
  • Halogenfreie Materialien
  • Polyimid
  • PSA
  • PPO
  • Teflon
  • BT
  • Hybride Werkstoffe
  • Teilhybride Materialien

Was sind die Hauptkomponenten einer Deckenventilatorplatine von Panasonic?

Zu den Hauptkomponenten der Deckenventilatorplatine von Panasonic gehören:

Abschnitt des Panasonic-Deckenventilators
Abschnitt des Deckenventilators von Panasonic
Platine für Deckenventilator von Panasonic mit Komponenten
Platine für Deckenventilator von Panasonic mit Komponenten
  • Drehschalter
  • Dip-Schalter
  • EEPROM-Speicher-IC
  • Hochdrucksensor
  • Niederdrucksensor
  • Anschlussstecker
  • Alarm-LED
  • Sicherung
  • Kondensator – blockiert Gleichstrom und lässt Wechselstrom durch.
  • Diode
  • Transistoren

Was ist besser zwischen Doppelschicht vs. Mehrschichtige Platine für Deckenventilatoren von Panasonic?

Doppelschichtige Leiterplatten für Deckenventilatoren von Panasonic haben im Vergleich zu mehrschichtigen Leiterplatten für Deckenventilatoren von Panasonic weniger Schichten.

Die mehrschichtigen Bretter bestehen aus drei oder mehr übereinander gestapelten doppelseitigen Brettern.

Sowohl doppellagig als auch mehrschichtige Leiterplatten für Panasonic-Decken haben ihre Vor- und Nachteile. Die Anzahl der zu wählenden Schichten hängt daher von der Komplexität der Deckenventilator-Platine ab, die Sie bauen möchten.

Die doppelschichtigen Leiterplatten bieten im Vergleich zu den mehrschichtigen Leiterplatten Vorteile wie niedrige Produktionskosten und hohe Stückzahlen.

Die weiteren Vorteile der doppelschichtigen Leiterplatten sind kurze Vorlaufzeiten und einfacheres Design und Produktion.

Ein Nachteil der doppelschichtigen Leiterplatten besteht darin, dass sie aufgrund ihres einfachen Designs für komplexe Projekte ungeeignet sind.

Sie können nicht für Projekte verwendet werden, die zahlreiche Komponenten und Anschlüsse benötigen, da sie nicht genügend Platz und Strom bieten.

Die geringe Anzahl zulässiger Anschlüsse in doppelschichtigen Panasonic-Deckenventilatorplatinen wirkt sich auf deren Leistung und Geschwindigkeit aus.

Durch das weniger dichte Design sind die Platinen langsamer und haben eine geringere Betriebskapazität.

Da die doppelschichtige Leiterplatte des Panasonic-Deckenventilators aus einer einzigen Platine besteht, müssen ihre Abmessungen vergrößert werden, um zusätzliche Funktionen zu ermöglichen.

Dadurch erhöhen sich wiederum die Größe und das Gewicht des Boards.

Die mehrschichtigen Deckenventilatorplatinen von Panasonic eignen sich hingegen für die Umsetzung komplexer Projekte.

Immer wenn mehr Platz benötigt wird, um mehr Anschlüsse und Geräte unterzubringen, können einfach weitere Schichten hinzugefügt werden.

Die mehrschichtige Platte ist im Vergleich zur doppelschichtigen auch hochwertiger, da sie einen gründlicheren Planungs- und Produktionsprozess durchläuft.

Bei der Entwicklung der mehrschichtigen Leiterplatten für Deckenventilatoren von Panasonic werden mehr Fähigkeiten und fortschrittlichere Werkzeuge eingesetzt, was zu einer überlegenen Qualität führt.

Weitere Vorteile der mehrschichtigen Leiterplatten sind zusätzliche Leistung, geringere Größe und Gewicht, längere Haltbarkeit und ein einziger Verbindungspunkt.

Zu den Nachteilen der mehrschichtigen Leiterplatten für Deckenventilatoren von Panasonic zählen hingegen die Mietkosten und die geringere Verfügbarkeit.

Die anderen Nachteile sind längere Vorlaufzeiten, komplexere Reparaturen sowie eine komplexere Konstruktion und Produktion.

Abhängig von der Art Ihres Projekts ist daher entweder eine doppelschichtige oder eine mehrschichtige Panasonic-Deckenventilatorplatine besser.

Auch Faktoren wie das verfügbare Budget, Überlegungen zur Langlebigkeit und die Dringlichkeit, mit der das Board benötigt wird, können Ihre Wahl beeinflussen.

Wie stellen Sie das ideale thermische Design in der Deckenventilatorplatine von Panasonic sicher?

Um Ausfälle oder Schaltkreisstörungen zu vermeiden, müssen die Leiterplatten der Deckenventilatoren von Panasonic so ausgelegt sein, dass sie innerhalb sicherer Temperaturgrenzen funktionieren und bleiben.

Einige der thermischen Designtechniken, die von Designern eingesetzt werden, um eine effektive Kühlung in Deckenventilator-PCBs von Panasonic sicherzustellen, umfassen:

Reduzierter thermischer Widerstand

Ein niedriger Wärmewiderstand sorgt für eine schnellere Wärmeübertragung durch das Material.

Um den Wärmewiderstand zu verringern, werden dünnere Platinen für Deckenventilatoren von Panasonic verwendet, um den Wärmepfad zu reduzieren.

Weitere Maßnahmen zur Reduzierung des Wärmewiderstands umfassen die Einführung von thermischen Durchkontaktierungen für die vertikale Wärmeleitung sowie von Kupferfolie und dicken Leiterbahnen für die horizontale Wärmeleitung.

Komponentenplatzierung, Ausrichtung und Organisation

Komponenten, die viel Wärme erzeugen, sollten an Stellen mit besten Wärmeabzugsmaßnahmen platziert werden.

Wenn Sie beispielsweise die Komponente in der Mitte der Platine des Panasonic-Deckenventilators platzieren, wird eine ordnungsgemäße Wärmeableitung rund um das Gerät sichergestellt.

Hochleistungskomponenten sollten außerdem nicht in Gruppen zusammengefasst werden, um die Entstehung von Hotspots zu verhindern. Sie sollten gleichmäßig über die gesamte Tafel verteilt sein.

Eine weitere bewährte Methode besteht darin, empfindliche Komponenten wie ICs, Kondensatoren und Transistoren in Bereichen mit niedrigen Temperaturen zu platzieren.

Darüber hinaus können die empfindlichen Komponenten vertikal oder horizontal in Kreisläufen angeordnet werden, die für ein besseres Wärmemanagement Konvektionskühlung nutzen.

Temperatur fällt

Der Kühlkörper ist eine wärmeleitende Komponente der Platine des Deckenventilators von Panasonic, die über eine große freiliegende Oberfläche verfügt.

Normalerweise ist es mit Komponenten wie Leistungstransistoren und Schaltgeräten verbunden.

Der Kühlkörper ermöglicht es den Komponenten der Leiterplatte, Wärme großflächig abzugeben und an die Umgebung abzugeben.

Wärmerohre

Heatpipes können in Situationen verwendet werden, in denen die Leiterplatte des Panasonic-Deckenventilators kompakt ist und nicht genügend Platz zur Wärmeabgabe bietet.

Sie zeichnen sich durch Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit aus.

In den Rohren befinden sich Flüssigkeiten wie Stickstoff, Ammoniak, Aceton oder Wasser, die Wärme absorbieren und Dampf bilden, der durch das Rohr strömt.

Das Rohr enthält einen Kondensator, der den wandernden Dampf in flüssige Form umwandelt, sodass der Kreislauf von vorne beginnt.

Thermische Via-Arrays

Der  thermische Vias Erhöhen Sie die Masse und Fläche des Kupfers, die für die Wärmeableitung zur Verfügung steht.

Dadurch wird der Wärmewiderstand verringert und somit die Wärmeableitung durch Leitung verbessert.

Eine bessere Leistung wird erzielt, wenn die Durchkontaktierungen näher an der Wärmequelle liegen.

Dicke Kupferspuren

Durch die Verwendung von dickerem Kupfer steht eine größere Oberfläche zur Wärmeverteilung und -ableitung zur Verfügung.

Leiterplatten für Deckenventilatoren von Panasonic mit dicken Kupferleiterbahnen können in Hochleistungsanwendungen eingesetzt werden.

Welche Faktoren beeinflussen das PCB-Design für Deckenventilatoren von Panasonic?

Bei der Gestaltung der Platinen für Deckenventilatoren von Panasonic sollten einige Faktoren berücksichtigt werden, damit die Platine den Anwendungsanforderungen gerecht wird. Sie beinhalten:

Leiterplatte für Deckenventilatoren von Panasonic
Leiterplatte für Deckenventilatoren von Panasonic

Leistungsbedarf

Die Kenntnis der Strombedarfsdetails der Leiterplatte ist bei der Bestimmung der Größe der Leiterbahnen hilfreich.

Leiterplatten, die viel Strom benötigen, benötigen dickere Leiterbahnen, um die erforderlichen großen Ströme zu übertragen.

Thermisches Design der Leiterplatte

Dies hängt mit dem Strombedarf der Leiterplatte zusammen.

Leiterplatten, die viel Strom verbrauchen, geben auch große Mengen an Wärme ab.

Daher ist ein effektives thermisches Design erforderlich, um sicherzustellen, dass die erzeugte Wärme für eine bessere Platinenfunktionalität abgeführt wird.

Board-Einschränkungen wie Größe und Form

Die Einschränkungen sind hilfreich, um sicherzustellen, dass die Platine in den Anwendungsbereich passt. Das Board sollte so dimensioniert sein, dass es in den Raum passt, in dem es verwendet werden soll.

Darüber hinaus bestimmen die Platinenbeschränkungen, ob die Platine des Panasonic-Deckenventilators flexibel, starr oder eine Mischung aus beidem sein sollte.

Anzahl der erforderlichen Schichten

Die Anzahl der Schichten, die für die Leiterplatte des Panasonic-Deckenventilators erforderlich sind, bestimmt die Wahl des Stapelaufbaus sowie die Art der Zwischenschichtverbindung.

Zahlreiche Schichten können verwendet werden, um eine hohe Schaltungsdichte zu erreichen und mehr Komponenten unterzubringen, um höhere Leistungsniveaus zu realisieren.

Anforderungen an Signalintegrität und Hochfrequenz

Bei der Leiterplattenkonstruktion des Deckenventilators von Panasonic ist Vorsicht geboten, um Signalstörungen möglichst gering zu halten.

Es gibt eine Vielzahl von Mechanismen, um dies zu erreichen, einschließlich der Anpassung der Impedanz.

Wie verhindern Sie Biegung und Verzug während des PCB-Reflow-Prozesses für Deckenventilatoren von Panasonic?

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, um zu verhindern, dass sich die Leiterplatten von Panasonic-Deckenventilatoren während des Reflow-Prozesses verbiegen oder verziehen, darunter:

Reduzierung des Einflusses der Temperatur auf die Belastung der Leiterplatte

Eine Senkung der Temperatur des Reflow-Ofens kann das Verziehen und Biegen der Leiterplatte verringern, da die Temperatur die Hauptursache für Spannungen in der Leiterplatte ist.

Alternativ kann die Geschwindigkeit des Aufwärmens und Abkühlens im Reflow-Ofen verlangsamt werden.

Die Herausforderung bei der Senkung der Temperatur des Reflow-Ofens besteht darin, dass es zu Nebenwirkungen wie einem Lötkurzschluss kommen kann.

Verwendung einer Hoch-Tg-Platte

Die Glasübergangstemperatur (Tg) bezieht sich auf die Temperatur, bei der ein Material vom Glaszustand in den Gummizustand übergeht.

Es dauert nicht lange, bis ein Material mit niedriger Tg zu erweichen beginnt, sobald es in den Reflow-Ofen eingeführt wird.

Es dauert jedoch lange, bis das Material mit niedriger Tg zu Gummi wird.

Die Verformung einer Leiterplatte aus einem Material mit niedrigem Tg-Wert ist daher schwerwiegender.

Die Verwendung einer Folie mit hoher Tg kann dazu führen, dass Leiterplatten von Panasonic einer Spannungsverformung standhalten.

Der einzige Nachteil besteht darin, dass der Preis für Materialien mit hoher Tg relativ hoch ist.

Erhöhen Sie die Plattendicke

Bei der Herstellung von Deckenventilator-Leiterplatten von Panasonic können Platinen mit einer Dicke von nur 0.6 mm, 0.8 mm oder 1.0 mm verwendet werden, um dünnere und leichtere Platinen zu realisieren.

Solche Dicken führen jedoch zu einem höheren Risiko einer Verformung, sobald die Platine den Reflow-Ofen durchläuft.

Sofern die Platine nicht unbedingt dünner und leichter sein muss, hilft eine Dicke von 1.6 mm dabei, das Risiko einer Biegung und Verformung zu verringern.

Reduzierung der Platinengröße und der Anzahl der Panels

Große Leiterplatten werden aufgrund ihres Gewichts im Ofen wahrscheinlich beschädigt, da sie mit Ketten vorangetrieben werden.

Es wird daher empfohlen, die Plattengröße zu reduzieren, um das Risiko einer Verformung zu minimieren.

Durch die Verringerung der Anzahl der Platten, die den Reflow-Ofen durchlaufen, verringert sich auch die Wahrscheinlichkeit einer Verformung der Platten.

Verwendung des Reflow-Trägers/der Reflow-Vorlage

Ein Reflow-Träger kann auch verwendet werden, um die Verformung der Platinen für Deckenventilatoren von Panasonic beim Durchlaufen des Ofens zu reduzieren.

Der Werkzeug- und Arbeitsaufwand ist bei dieser Methode allerdings hoch.

Verwendung einer Oberfräse anstelle eines V-Schnitts

Der V-Schnitt verringert die strukturelle Festigkeit der Platte und sollte daher vermieden werden. Bei Verwendung sollte jedoch die Tiefe des V-Schnitts verringert werden.

Ist eine PCB-Isolierung für Deckenventilatoren von Panasonic erforderlich?

Die Platine des Deckenventilators von Panasonic erzeugt beim Einschalten viel Wärme.

Es sollte daher isoliert werden, um Schäden zu vermeiden, die durch die Hitze an der Platine entstehen könnten.

Weitere wichtige Aspekte der PCB-Isolierung sind:

  • Es trägt dazu bei, Korrosion der Kupferelemente in der Platine des Deckenventilators von Panasonic zu verhindern
  • Es hilft dabei, versehentlichen Kontakt mit den leitenden Teilen der Leiterplatte zu verhindern.
  • Die Isolierung minimiert oder eliminiert Signalinterferenzen zwischen Signalen, die nebeneinander auf der Platine des Deckenventilators von Panasonic liegen.
  • Es trägt dazu bei, während der Montage eine ordnungsgemäße Wärmeverteilung zu erreichen
  • Die Isolierung trägt dazu bei, die Haftung aufrechtzuerhalten, wenn die Temperatur der Baugruppe schwankt
  • Die Isolierung trägt auch dazu bei, die Strom- und Signalintegrität in der Platine des Deckenventilators von Panasonic aufrechtzuerhalten.

Welche Maßnahmen gibt es zur Verhinderung von Stromlecks in den Leiterplatten von Panasonic-Deckenventilatoren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Leckagen in den Leiterplatten von Panasonic-Deckenventilatoren zu verhindern.

Ein gründliches Waschen der Leiterplatten zur Entfernung von Rückständen kann erheblich helfen.

Beim Waschvorgang werden die Bretter kräftig mit Isopropylalkohol abgebürstet und anschließend mit viel entionisiertem Wasser gewaschen.

Anschließend werden die Bretter einige Stunden bei 85˚C gebacken.

Die Herausforderung bei der Reinigungslösung besteht darin, dass sie nur vorübergehend ist, insbesondere bei einer Panasonic-Deckenventilatorplatine, die empfindlich auf Undichtigkeiten reagiert.

Die Leckageprobleme treten wieder auf, sobald die Platte schlechten atmosphärischen Bedingungen und hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt wird.

Zusätzliche Maßnahmen zur Verhinderung elektrischer Leckagen, wie z. B. eine konforme Oberflächenbeschichtung, können daher zusammen mit der Reinigung eingesetzt werden.

Für eine ziemlich zuverlässige und dauerhafte Lösung von Oberflächenleckagen kann jedoch ein Schutz verwendet werden. Richtig konstruierte Schutzvorrichtungen können bei der Lösung von Leckageproblemen auf der Leiterplattenoberfläche helfen, selbst bei Schaltkreisen, die unter rauen Industriebedingungen betrieben werden.

Warum ist die Überprüfung der Designregeln bei der Herstellung von Leiterplatten für Deckenventilatoren von Panasonic von entscheidender Bedeutung?

Leiterplatten für Deckenventilatoren von Panasonic, die einem Design Rule Check (DRC) unterzogen wurden, können für optimierte Räume verwendet werden.

Platinenbaugruppe für Deckenventilatoren von Panasonic
Platinenbaugruppe für Deckenventilatoren von Panasonic

Was sind die wichtigsten Überlegungen bei der Auslegung der Leiterbahnen der Panasonic-Deckenventilatorplatine?

Zu den wichtigsten Trace-Parametern, die bei Deckenventilatoren von Panasonic zu berücksichtigen sind, gehören:

  • Spurabstand
  • Leiterbahnlänge
  • Spurbreite
  • Abstand der Leiterbahnen vom Platinenrand

Alle oben genannten Parameter bestimmen die Strommenge, die in den Leiterbahnen fließt. Sie beeinflussen auch die Wärme, die von der Oberfläche der Platine des Deckenventilators von Panasonic erzeugt und abgeleitet wird.

Wie werden Deckenventilator-PCBs von Panasonic gemäß den IPC-9252-Richtlinien und -Anforderungen elektrisch getestet?

Zu den elektrischen Prüfverfahren, die durchgeführt werden, um nachzuweisen, dass die Deckenplatinen-Leiterplatten von Panasonic die erforderlichen elektrischen Prüfnormen erfüllen, gehören:

  • Kapazitätsprüfung – Dieser Test wird durchgeführt, um herauszufinden, ob es Kurzschlüsse auf der Platine gibt. Dazu wird ein Netz mit Strom aufgeladen und anschließend die induzierte Kapazität ermittelt.
  • Widerstandsprüfung – ist der Test, bei dem der Widerstand in Häusern gemessen wird. Ziel des Tests ist es, einen niedrigen Widerstand als Hinweis auf einen guten Leiter zu ermitteln.
    Schaltkreise werden widerstandsfähiger, je länger und dünner sie sind. Es ist wichtig, dies beim Testen zu berücksichtigen.
  • Vergleichstests – Diese Art von Tests wird mit einer Standard-Masterplatine durchgeführt, die bereits für die Erreichung eines Netzlistenprogramms verifiziert wurde. Sie vergleichen die zu testende Platine mit der Standard-Masterplatine.
  • Durchgangsprüfung – Der Test soll sicherstellen, dass der Widerstand zwischen den Testpunkten nicht über die erforderlichen Werte hinausgeht.
  • Flip-Test – Der Test wird auf beiden Seiten der Platine als Universalraster durchgeführt.
  • Clamshell-Tests – Der Test wird auf beiden Seiten der Platine gleichzeitig durchgeführt. Die Methode wird wegen ihrer Zuverlässigkeit bevorzugt, da Sie alle Punkte auf der Platine auf einmal testen.
  • Angrenzende Tests – Die Isolierung zwischen den Leitern wird auf Kurzschlüsse geprüft. Die Platine kann entweder auf Sichtliniennähe oder Näherungsnähe getestet werden.
  • Flying-Probe-Tests – Bei dieser Methode wird eine Flying-Probe-Testsequenz verwendet, um die Platine mit hoher Geschwindigkeit zu prüfen. Das Verfahren sucht nach Kurzschlüssen und Öffnungen in der Platine und ist in der Regel sehr zuverlässig.

Sind Deckenventilatorplatinen von Panasonic mit anderen Deckenventilatortypen kompatibel?

Ja, die Platinen für Deckenventilatoren von Panasonic können auch mit anderen Arten von Deckenventilatoren verwendet werden.

Welche Faktoren beeinflussen den Preis der Deckenventilatorplatine von Panasonic?

Zu den Faktoren, die den Preis der Platine für Deckenventilatoren von Panasonic bestimmen, gehören:

Materialwahl

Die Art des Materials, aus dem eine Platine für einen Deckenventilator von Panasonic gefertigt wird, wirkt sich immer auf den Endpreis aus.

Standardplatinen für Deckenventilatoren von Panasonic sind mit FR-4-Material laminiert, es kann jedoch zu hochintensiven Anwendungen kommen, bei denen möglicherweise andere Materialien erforderlich sind.

Zu den Faktoren, die die Materialauswahl beeinflussen können, gehören:

  • Thermische Zuverlässigkeit – Platinen, die eine höhere thermische Leistung erfordern, kosten möglicherweise mehr als solche, die keine so hohe Leistung erfordern.
  • Temperaturzuverlässigkeit – Deckenventilatorplatinen von Panasonic, die in Umgebungen mit extremen Temperaturen eingesetzt werden sollen, benötigen Materialien, die diesen Temperaturen standhalten. Das wird sich auf die Kosten der Leiterplatten auswirken.
  • Wärmeübertragung – Das richtige Material sollte der Belastung, der es ausgesetzt ist, standhalten, ohne übermäßige Wärme an angrenzende Komponenten zu übertragen.
  • Signalleistung – das gewählte Material sollte in der Lage sein, ununterbrochene elektrische Signale für jeden Betriebszyklus des Lüfters zu ermöglichen.
  • Mechanische Eigenschaften – das Material sollte eine ausreichende physikalische Zusammensetzung haben, um der Belastung standzuhalten, der es ausgesetzt ist.

Leiterplattengröße

PCB-Größe und Panel-Nutzung sind Faktoren, die den Preis der Panasonic-Deckenventilatorplatine ganz erheblich beeinflussen.

Die Größe der Platine wird durch die Anzahl der Schaltkreise bestimmt, die auf der Platine untergebracht werden sollen.

Leiterplatten für Deckenventilatoren von Panasonic, die weniger Komponenten erfordern, erfordern kleine Leiterplattengrößen, was zu geringeren Leiterplattenkosten führt.

Das Gegenteil gilt für Platinen, für deren Bau zahlreiche Komponenten erforderlich sind.

Anzahl der Schichten

Die Anzahl der verwendeten Schichten bestimmt auch die Kosten einer Deckenventilatorplatine von Panasonic.

Mehrlagige Leiterplatten kosten mehr als nur ein- oder zweilagige Leiterplatten.

Dicke, mehrschichtig aufgebaute Platten erfordern einen hohen Arbeitsaufwand.

Zusätzliche Schichten führen zu mehr Produktionsschritten im Laminierungsprozess, was zu mehr Materialien und Materialanforderungen führt.

Auch der Bau mehrschichtiger Platten erhöht die Wahrscheinlichkeit von Produktionsfehlern.

Die Hersteller kompensieren die Fehlerkosten, indem sie sie in die letztendlichen Kosten der Leiterplatten einbeziehen.

Endziel

Die mit bestimmten Oberflächen wie ENIG oder HASL verbundenen Kosten wirken sich auch auf die Endkosten der Leiterplatte aus.

Es gibt Oberflächenveredelungen von Leiterplatten die als hochwertiger gelten und eine längere Haltbarkeit bieten, was zu höheren Kosten für die Leiterplattenproduktion führt.

HASL zum Beispiel ist eine der gängigen kostengünstigen Behandlungen, die wegen ihrer guten Lötbarkeit beliebt ist, aus anderen Gründen jedoch nicht beliebt ist.

ENIG punktet im Vergleich zu HASL als Veredelungsmaterial, hat aber nur den Nachteil, dass es teurer ist.

Größe des Lochs

Die Größe der Löcher, die in die Platine des Panasonic-Deckenventilators gebohrt werden, beeinflusst auch die Kosten der Platine.

Der Preis kann auch durch die Anzahl der Löcher sowie die Art und Dicke des zu bohrenden Materials beeinflusst werden.

Bretter, die mehr Löcher erfordern, sind kostspielig, da das Bohren der Löcher mehr Arbeit erfordert.

Die Kosten können sogar noch höher sein, wenn das Bohren der Löcher aufgrund der Winzigkeit und der dickeren Platte schwierig ist.

Darüber hinaus sind für das Bohren sehr kleiner Löcher anspruchsvollere Werkzeuge und Fertigkeiten erforderlich, wodurch die Kosten für die Leiterplattenherstellung steigen.

Minimale Spur und Platz

In Panasonic-Deckenplatinen können die Leiterbahnbreiten vergrößert werden, um die Strombelastbarkeit zu erhöhen. Breitere Leiterbahnen bedeuten, dass mehr Kupfer verwendet wird, was zu höheren Preisen für Panasonic-Leiterplatten führt.

Auch die Einführung von Durchkontaktierungen, Pads und anderen Platinenelementen oder das Hinzufügen einer zusätzlichen Lötmaske zur Verbesserung der Leitfähigkeit kann den Platinenpreis erhöhen.

Dicke der Platine und Seitenverhältnis

Es kann kostspielig sein, dickeres PCB-Material zu beschaffen, es zu laminieren und in eine Panasonic-Deckenventilator-PCB umzuwandeln. Das kann schwieriger sein, wenn das Design komplex ist.

Im Gegensatz dazu sind dünne Platten kostengünstiger in der Herstellung, da weniger Material benötigt wird.

Ein größeres Seitenverhältnis könnte auch zu höheren Preisen für Deckenventilatorplatinen von Panasonic führen.

Benutzerdefinierte/einzigartige Spezifikationen

Die individuellen Spezifikationen des Kunden können auch dazu führen, dass der PCB-Preis für Deckenventilatoren von Panasonic über die normalen Marktpreise hinausgeht. Kundenspezifische Spezifikationen wie konturierte Kanten, Seitenbeschichtung und Lötmaskenabstand erfordern möglicherweise spezielle Werkzeuge oder Fähigkeiten, wodurch die Preise für Leiterplatten steigen.

Warum ist die Panelisierung wichtig, wenn Sie eine große Leiterplattenbestellung für einen Panasonic-Deckenventilator aufgeben?

Die Verwendung von Penalty zur Herstellung einer einzigen großen Platine für Deckenventilatoren von Panasonic vereinfacht den Platinenherstellungsprozess. Es reduziert auch die Kosten für die Herstellung von Leiterplatten.

Panelisierung der Platine für Deckenventilatoren von Panasonic
Panelisierung der Platine für Deckenventilatoren von Panasonic

Welches sind die gängigsten PCB-Panelisierungsmethoden für Deckenventilatoren von Panasonic?

Zu den gängigen Bestrafungsmethoden für Leiterplatten von Panasonic-Deckenventilatoren gehören:

  1. V-Nut-Benachteiligung – Bei dieser Bestrafungsmethode wird die Leiterplatte von oben und unten um ein Drittel abgeschnitten (die Entstrafung erfolgt mit Hilfe eines Pizzaschneiders).
  2. Tab-Route-Strafe – hier werden Tabs zur Trennung der Platinen verwendet. Allerdings führt dies zu einer gewissen Spannung in der Nähe der Lasche und zu einem leichten Anstieg der Kosten.
    Die Tab-Route-Benachteiligung wird normalerweise angewendet, wenn auf der Platine ein Überhang an Komponenten vorhanden ist.

Was ist das ideale Seitenverhältnis für die Deckenventilatorplatine von Panasonic?

Das ideale Seitenverhältnis für eine Deckenventilatorplatine von Panasonic ist 18:1

Wie können Sie die Platine für Deckenventilatoren von Panasonic anpassen?

Möglicherweise müssen Sie die Leiterplatte Ihres Panasonic-Deckenventilators an die von Ihnen benötigten Lösungen anpassen.

Die Platinenmerkmale wie Oberflächenbeschaffenheit, Lagenanzahl, Lötmasken, Durchkontaktierungen und Dicke können nach Ihren Wünschen angepasst werden.

Weitere anpassbare Merkmale sind Größe, Leistung und Material. Die Kosten für die Anpassung hängen davon ab, was Sie benötigen.

Was ist die empfohlene Dicke der Platine für Deckenventilatoren von Panasonic?

Es gibt Deckenventilator von Panasonic Auf dem Markt sind Leiterplatten unterschiedlicher Dicke erhältlich, die empfohlene Dicke beträgt jedoch etwa 1.6 mm.

Wie unterdrückt man Übersprechen in der Platine eines Deckenventilators von Panasonic?

Um das Übersprechen zwischen den Leiterplattendrähten von Panasonic zu reduzieren, müssen Sie die folgenden Designmaßnahmen ergreifen:

  • Bei der Gestaltung der Leiterplattenverkabelung sollte vermieden werden, dass der Abstand gleich lang ist
  • Der Abstand zwischen Linie und Linie sollte so groß wie möglich sein
  • Installieren Sie eine geerdete Leitung zwischen Signalleitungen, die eine hohe Störempfindlichkeit aufweisen. Dies trägt dazu bei, das Übersprechen deutlich zu reduzieren

Welche wichtigen Informationen müssen Sie bei der Spezifikation der Platine für Deckenventilatoren von Panasonic an Ihren Hersteller angeben?

Wenn Sie Ihrem Hersteller Anweisungen zum Aufbau Ihrer Panasonic-Deckenventilator-Platine erteilen, sind die folgenden Spezifikationen anzugeben:

  • Die Anzahl der Schichten der Leiterplatte – die Schichten können zwischen 1 und 38 Schichten liegen
  • Die maximal zulässige Dicke der Platte
  • Das zu verwendende Grundmaterial kann FR-4 oder ein anderes geeignetes Material sein
  • Mindestbreite/-abstand – das ist die Dicke der Innenschicht und die Dicke der Außenschicht
  • Maximale Kupferdicke – sollte UL-zertifiziert sein
  • Minimale Lochgröße
  • Maximale Panelgröße
  • Seitenverhältnis
  • Details zur Oberflächenveredelung – Sie können über Oberflächen wie Immersionszinn, Immersionssilber, Goldfinger, HASL bleifrei, ENEPIG, ENEPIG+OSP, OSP sprechen.
  • Weitere Details wie eingebettete Kapazität, Sackloch, eingebetteter Widerstand, vergrabenes Loch, teilweise hohe Dichte, Widerstandskontrolle und Hinterbohrung.

Für alle Ihre Deckenventilatorplatinen von Panasonic können Sie das tun Kontaktieren Sie uns jetzt.

Neueste Beiträge
Kontakt
Eine Nachricht schicken
Ergänzen Sie meine Online-Formular.