< img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1724791474554128&ev=PageView&noscript=1" />

Feueralarm PCB

  • Feuermelderplatine wird von hochqualifiziertem Designpersonal geliefert
  • Bereitstellung einer äußerst vertrauenswürdigen Brandmeldeplatine
  • 10 Jahre Brandmelde-PCB-Design liefern Erfahrungen
  • Renderkomponenten zu einem günstigen Preis

Was sind die PCB-Überwachungssysteme für Brandmelder?

Es gibt drei grundlegende PCB-Überwachungssysteme für kostenlose Alarme: Lichtschranken-, Ionisations- und Kombinationsalarme. Jeder von ihnen arbeitet, um frei zu entdecken, aber auf unterschiedliche Weise.

Jede der Arten der PCB-Prüfung wird im Folgenden besprochen.

Brandmelde-PCB-Überwachungssysteme
Warum verwenden wir Feuermelder-PCB?

Warum verwenden wir Feuermelder-PCB?

Es ist wirklich nützlich, um Rauch, Feuer oder andere Vorfälle zu entdecken. Es ist sehr hilfreich bei der Vermeidung von Personen- und Sachschäden.

Die Tafeln können das Feuer oder den Rauch sofort erkennen und sofort mit dem Summer oder Sirenenton beginnen.

Es ist sehr wichtig, Brände zu vermeiden, bevor sie sich ausbreiten. Die Feueralarm-PCBs können den Rauch zur großen Zeit unterscheiden.

Aus diesem Grund konnten wir eine breite Palette von Brandmeldetafeln in Bausektoren und an verschiedenen Orten sehen

Wie funktioniert die Feuermelderplatine?

Der Arbeitsablauf der kostenlosen Alarmplatine basiert auf dem im Stromkreis verwendeten Thermistor.

Die Schaltung erkennt und zeigt eine erhöhte Temperatur in einem geschlossenen Bereich ab einem bestimmten Wert an.

Die LED macht den Temperaturanstieg durch Aufleuchten deutlich. Sie könnten auch ein Kühlsystem bauen, um die Temperatur auf ihren neutralen Wert zu senken.

Die Last oder der Kühler schaltet sich automatisch ein, wenn die Temperatur einen bestimmten Punkt erreicht, und hat kein Überwachungssystem.

Brandmelde-Leiterplattenarbeiten

Ihr bester Brandmelde-PCB-Partner

Feuermelderplatine

Wir sind ein professioneller Lieferant von Feueralarm-Leiterplatten in China mit über 10 Jahren Erfahrung. Wir bieten unseren geschätzten Kunden die besten Produkte zu den günstigsten Preisen. Venture kann auch andere Designs liefern, die sich auf Feueralarm-Leiterplatten beziehen, wie:

  • Schleifensplitter-Feueralarm-Leiterplatte
  • Rauchmelder Feuermelder PCB
  • Drahtlose IoT-Feueralarmplatine
  • Platine des Feueralarmsensors
  • Meko-Fregatte-Feueralarmplatine
  • Brandmelderzentrale PCB

Feuermelderplatine

Ihr führender Lieferant von Feueralarm-Leiterplatten in China

Venture Fire Alarm PCB wird für verschiedene Leiterplattenanwendungen hergestellt. Wir sind seit über 10 Jahren ein professioneller Hersteller von Brandmelde-Leiterplatten in China. Venture Fire Alarm PCB hat eine hervorragende Implementierung und Haltbarkeit. Diese können einen Brand wirklich erkennen. Es vereint den Vorteil, dass Personen- und Sachschäden vermieden werden.

Feuermelderplatine

Venture Fire Alarm PCB ist eine handhabbare Schaltung, die das Feuer erkennt und den Sirenenton oder Summer auslöst. Es hat einen Prozess, der sehr wichtige Geräte beinhaltet, um Feuer zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen. Venture Fire Alarm PCB ist in verschiedenen Branchen weit verbreitet. Sie können unsere Brandmeldeplatine für Leiterplatten usw. verwenden. Nutzen Sie unsere Brandmeldeplatine auch bequem für verschiedene Zwecke.

Feuermelderplatine

Venture verfügt über eine zentrale Brandmelde-Leiterplatte, die Designkapazitäten bereitstellt. Mit unserer automatisierten Produktionslinie können wir jeden Tag Hunderte von Brandmelde-Leiterplatten herstellen, sodass Sie auch an Spitzentagen immer über genügend Brandmelde-Leiterplatten verfügen. Wir haben einige Sätze von mehreren Fertigungslinien für Feueralarm-Leiterplatten und in der Produktionsstätte für Feueralarm-Leiterplatten. Ganz gleich, ob Sie einen Distributor, Einzelhändler oder eine kundenspezifische Designfabrik für Brandmelde-PCBs benötigen, Venture ist immer Ihre zuverlässigste Wahl, da wir Ihre Anforderungen immer erfüllen können.

Feuermelderplatine

Wir haben uns der Exzellenz verschrieben und unsere Innovationen bei der Brandmelde-Leiterplatte sind ein Beispiel für unser Engagement. Venture ist der größte Anbieter von Brandmelde-PCB-Designs. Unsere überlegenen Einheiten bieten vollen Kundensupport. Bei Mehrwerterlebnissen können Sie sich darauf verlassen, dass wir Ihnen einen fairen Preis anbieten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Feuermelderplatine

Venture ist der einzige Designanbieter, der viele verwandte Optionen wie Feueralarm-Leiterplatten anbietet. Wir helfen Ihnen bei der kundenspezifischen Anpassung Ihrer Bestellungen für Brandmelde-Leiterplatten. Venture ist erfahren in der Vertriebsbranche, wir bieten auch eine Website für Online-Dienste für Ihre Online-Beschaffung. So können Sie Ihre PCB-Produkte und Zubehör kaufen und aktualisieren. Weil Venture jeden Käufer über unsere neuesten Produkttrends in dieser schnelllebigen PCB-Designbranche auf dem Laufenden hält.

Wenn Sie eine Brandmeldeplatine benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden, um Unterstützung zu erhalten.

Brandmeldeplatine: Der ultimative FAQ-Leitfaden

Fire-Alarm-PCB-The-Ultimate-FAQ-Guide

Dieser Leitfaden beantwortet alle Fragen, die Sie zu Brandmelde-Leiterplatten haben.

Bevor Sie sich also für Ihre nächste Brandmeldeplatine entscheiden, lesen Sie diese Anleitung.

Tauchen wir gleich ein.

Was sind die Verwendungen von Brandmelde-Leiterplatten?

Brandmeldeplatine

Brandmeldeplatine

Brandmelde-Leiterplatten werden hauptsächlich verwendet, um Menschen sofort zu warnen, wenn sie Feuer, Rauch und andere Tragödien im Zusammenhang mit Feuer bemerken.

Die Feueralarmplatine aktiviert automatisch einen Alarm basierend auf der Reaktion von Hitze- und Rauchmeldern für weitere vorbeugende Maßnahmen.

Sie können auch als Teil eines vielseitigen Heimsicherheitssystems zusammen mit anderen sicherheitsrelevanten Parametern wie Bewegungsmeldern und Einbruchsalarm angeordnet werden.

Welche Rolle spielen NE555-Timer in Brandmelde-Leiterplatten?

Das Herzstück einer Brandmeldeplatine ist die 555-Timer-integrierte Schaltung. Die integrierte Schaltung hat eine Oszillationsfrequenz, die von 670 Hz bis 680 Hz reicht.

Der NE555-Timer verhält sich wie ein astabiler Multivibrator. Dies ist ein freilaufender Oszillator, der kontinuierlich zwischen seinen beiden instabilen Zuständen umschaltet.

Wenn kein externes angelegtes Signal vorhanden ist, schaltet der Transistor abwechselnd vom Sättigungszustand in den Cutoff-Zustand.

Dies ist bei einer Frequenz, die durch die RC-Zeitkoeffizienten der Kopplerschaltungen bestimmt ist.

Wenn die Zeitkoeffizienten gleich sind (C und R sind gleich), wird eine Rechteckwelle mit einer Frequenz von etwa 1/1.4 RxC erzeugt.

Dies zeigt, dass ein astabiler Multivibrator auch als Rechteckgenerator oder Impulsgenerator wirken kann.

Wie können Sie den Ton des PCB-Geräts für Feueralarm erhöhen?

Die Lautstärke in einer Brandmeldeplatine ist als Warnparameter sehr wichtig. Die normale Schallkapazität einer Brandmeldeplatine liegt zwischen 30 und 50 Dezibel.

Dies kann je nach Umgebung der Platzierung der Brandmeldeplatine, z. B. Restaurant oder öffentliche Plätze, größer sein.

Sicherheits- und Brandschutzvorschriften schreiben vor, dass keine Anpassungen an einer bereits installierten Brandmeldeplatine vorgenommen werden können.

Dies ist eine Sicherheitsanforderung, die eingehalten werden muss.

Das Manipulieren einer Brandmeldeplatine ist strafbar und kann als strafrechtlich relevant eingestuft werden. Die Nähe zum Hörabstand erhöht jedoch den Klang, daher ist die Platzierung ein wichtiger Faktor.

Was sind die empfohlenen Basismaterialien für Feueralarm-Leiterplatten?

Americum 241, ein radioaktives Isotop, ist das bevorzugte Basismaterial für Brandmelde-PCBs. Dies ist ein äußerst stabiles Material mit einer geschätzten Halbwertszeit von 458 Jahren.

Es wird normalerweise nach der Verarbeitung mit Gold in Silber- und Goldfolien versiegelt.

Natürlich können Sie je nach Anwendung zwischen verschiedenen wählen PCB-Materialien

PCB-Material

PCB-Material

Welches sind die üblichen Brandsensoren, die in Brandmelde-Leiterplatten verwendet werden?

In einer Brandmeldeplatine werden je nach Funktionalität und Design verschiedene Arten von Sensoren verwendet. Zu den wichtigsten verwendeten Sensoren gehören:

Ionisationssensor

Diese Art von Sensoren hat einen kontinuierlichen elektrischen Strom, der zwischen zwei Doppelplatten fließt, die sich im Inneren des Sensors befinden.

Der Stromfluss wird unterbrochen, wenn Rauch in die Kammern des Gerätes eindringt und somit einen Alarm auslöst.

Solche Sensoren sind geeignet, schnell brennende Brände effektiv zu identifizieren.

Fotoelektrischer Sensor

Diese Art von Sensoren funktioniert ähnlich wie Ionisationssensoren, verwendet jedoch anstelle eines elektrischen Stroms einen Lichtstrahl.

Der Lichtstrahl wird gestreut, sobald Rauch seinen Weg in die Sensorkammer findet.

Dies führt zur Auslösung des Alarms. Dieser Sensortyp eignet sich zur Detektion kleinerer Brände.

Optoelektronische Sensoren sind äußerst zuverlässig und erzeugen selten Fehlalarme.

Ionisations-/Photoelektrischer Sensor

Diese Kombination aus photoelektrischen und Ionisationssensoren wird von vielen Fachleuten als die beste angesehen.

Diese Art der Sensorkombination stellt sicher, dass selbst die geringste Rauchentwicklung frühestens bemerkt wird.

Wärmesensoren

Die Funktionsweise von Wärmesensoren besteht darin, durch Feuer verursachte Schwankungen der Lufttemperatur zu erfassen.

Da solche Detektoren für mehrere Fehlalarmauslöser berüchtigt sind, ist ihre Reaktionszeit länger als die anderer Rauchsensoren.

Solche Sensoren eignen sich für selten genutzte Räumlichkeiten wie Lagerhallen oder Warenhäuser.

Denn Fehlalarme werden normalerweise in Räumen ausgelöst, die ungewöhnlich feucht, schwül oder staubig sind.

Wie viele Sensoren sollten Sie in die Leiterplattenbestückung für Feueralarme einbeziehen?

Um eine zuverlässige Brandfrüherkennung mit geringen Fehlalarmen und über ein breites Anwendungsspektrum hinweg zu erreichen, sollten möglichst viele Sensoren eingesetzt werden.

Dies liegt daran, dass unerwünschte Alarme über die Erkennung von rauchähnlichen Erscheinungen in der Betriebsumgebung wie Staub, Aerosol und Dampf ausgelöst werden.

Je mehr Sensoren in einer Feueralarm-Leiterplatte verwendet werden, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit falscher Feueralarme durch kollektive Ursachen wie Staub, Aerosolsprays und Dampf.

Eine Brandmeldeplatine mit mehreren Sensoren nutzt mehrere Sensoren wie Kohlenmonoxid, Rauch oder Hitze für das Vorhandensein von Feuer.

Generell gilt: Je detaillierter die Sensoren auf einer Brandmeldeplatine sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie regelmäßig Fehlalarme auslösen.

Dies geschieht, ohne ihre Fähigkeit zu beeinträchtigen, tatsächliche Brände zu erkennen.

Was ist der bevorzugte Kupferdickenbereich für Brandmelde-Leiterplatten?

Bestückte Brandmeldeplatine

Bestückte Brandmeldeplatine

Eine Feueralarm-Leiterplatte erfordert je nach Design und Spezifikationen eine bestimmte Kupferdicke, um der Stromlast gerecht zu werden.

Die Kupferdicke kann als das Gewicht von Kupfer beschrieben werden, das in einem Quadratfuß Fläche verfügbar ist.

Eine geeignete Kupferdicke für die Feueralarm-Leiterplatte kann entsprechend den Designanforderungen ausgewählt werden. Beispiele beinhalten;

  • 5µm – das ist die Standard-Kupferdicke der Innenlagen der Brandmeldeplatine auf Anfrage. Es wird als „nicht standardmäßige“ Konstruktion eingestuft. Es ist auch das Startgewicht der äußeren Schichten.
  • 35µm – das ist die durchschnittliche Innendicke der Kupferschicht.
  • Andere Dicke – zusätzliche Kupfergewichte können auf Anfrage des Kunden beim Verarbeiter aufgenommen werden. Dies ist bei maßgefertigten Brandmelde-Leiterplatten üblich.

Können Sie Feueralarm-PCB mit Thermistor herstellen?

Leiterplattenschaltung für Feueralarm mit Thermistor

Leiterplattenschaltung für Feueralarm mit Thermistor

Thermistoren können als temperaturfühlende Elemente beschrieben werden.

Sie bestehen aus Halbleitermaterial, das auf Widerstandsänderungen in Bezug auf geringfügige Temperaturänderungen anspricht.

Der Thermistor nutzt die Wärmeerkennung, um die Feueralarm-PCB zu aktivieren. Der Alarm wird ausgelöst, sobald der Thermistor eine hohe Temperatur erkennt.

Die Temperaturerfassung über den Thermistor muss nicht durch Rauch aktiviert werden, daher gibt es nur sehr wenige Fehlalarme.

Außerdem verwendet der Thermistor eine Gebäude- und Umgebungstemperatur und kann nur bei einem exponentiellen Anstieg dieser Temperatur ausgelöst werden.

Die Herstellung von Feueralarm-PCBs mit Thermistoren ist eine sehr zuverlässige Methode, da sie eine schnellere Alarmrate mit sehr wenigen Fehlalarmen aufweist. Es ist auch vielseitig aufgrund seiner vielen verfügbaren Platzierungsoptionen.

Wie suchen Sie nach Fehlern im Brandmelde-PCB-Design?

Es kann sich als schwierig erweisen, die Grundursache von Fehlern in einer Feueralarm-Leiterplatte zu finden. Die meisten Fehler treten aus folgenden Gründen auf:

Erdschlüsse

Ein Erdschluss tritt auf, wenn ein elektrisches Bauteil mit einem geerdeten Potential kurzgeschlossen wird.

In einer Feueralarm-Leiterplatte tritt dies auf, wenn ein Draht freigelegt wird oder Komponenten der Leiterplatte ein geerdetes Metallobjekt berühren.

Geerdete Metallobjekte in der Nähe einer Feueralarm-Leiterplatte können Deckengitter, Anschlussdosen oder andere metallische Objekte umfassen.

In einem normalen Betriebsmodus leitet die Feueralarm-PCB ein Störungssignal an ihren Melder, das anzeigt, dass ein Erdschluss im System aufgetreten ist.

Bei Reparaturen an der Feueralarm-Leiterplatte wird während der Fehlersuche ein Erdungsdeaktivierungs-Jumper verwendet, um den Melder stumm zu schalten.

Dies kann nach der Wartung versehentlich verlassen werden, was zu einem Erdschluss führen kann.

Erdschlüsse können auch durch eine schlechte Verdrahtung der Brandmelde-PCB-Installation verursacht werden, z. B. durch das Anbringen der Drähte an Aufhängern mit durchgehendem Gewinde oder Gebäudestrukturen.

Im Laufe der Zeit führt die Eigenschwingung des Gebäudes zu einer Abnutzung der Drähte und sie geraten schließlich in Kontakt mit einem Erdpotential.

Schaltungsprobleme

Dies kann verschiedene Gründe haben. Hauptsächlich handelt es sich um eine defekte oder getrennte Verkabelung innerhalb der Feueralarm-Leiterplatte.

Dies führt zu offenen Stromkreisen und einer Fehlfunktion der Brandmeldeplatine.

Widerstände werden von Zeit zu Zeit fehlerhaft, abhängig von der Umgebung, in der die Brandmeldeplatine platziert ist.

Es ist ratsam, die Endlinie des Widerstands immer regelmäßig zu überprüfen.

Schleifenprobleme können auch auftreten, wenn die Datenkommunikationsverbindung der Brandmeldeplatine unterbrochen ist. Dies tritt aufgrund eines Ausfalls der Brandmeldeplatine oder eines Kurzschlusses oder einer Unterbrechung auf.

Empfohlene Drahttypen

Aufgrund der Empfindlichkeit der Brandmeldeplatine kann die Verwendung falscher Anschlussdrähte zu einer Vielzahl von Funktionsfehlern führen.

Zwei Arten von Drähten, die in Brandmeldeleiterplatten verwendet werden, sind leistungsbegrenzte und nicht leistungsbegrenzte Brandmeldekabel.

Das billigste leistungsbegrenzte Kabel ist das FPL-Kabel.

FPLR Shielded hat die gleichen Bestandteile wie FPL, jedoch mit einem zusätzlichen Erdungsdraht und einer Aluminiumfolie, die es vor externen Störungen schützt.

NPLF ist ein nicht strombegrenztes Kabel, das für den Einsatz in allgemeinen Feueralarm-Leiterplatten empfohlen wird.

Ihre Anwendung ist jedoch nicht zur Verwendung in Sammelräumen, Kanälen oder Steigleitungen geeignet, die in Umgebungsluftströmungen verwendet werden.

Ein weiteres nicht strombegrenztes Brandmelde-PCB-Kabel ist das NPLFP, das sich am besten für Kanal- und Plenuminstallationen eignet.

Adressierbare Brandmeldeplatine

Adressierbare Brandmeldeplatine

Was ist die ideale Eingangsspannung der Brandmeldeplatine?

Die Stromversorgung einer Brandmeldeplatine erfordert zwei Quellen, die Batterie und das Stromnetz. Die optimale Eingangsspannung sollte 24V betragen.

Bei Batteriebetrieb sollten die Standby-Batterien ausreichen, um mindestens 24 Stunden netzunabhängigen Betrieb zu ermöglichen.

Für den Fall, dass das Netz durch ein Notstromaggregat ergänzt wird, sollte es 6 Stunden laufen mit zusätzlichen 30 Minuten für Alarmlast.

Aufgrund des Designs der Feueralarm-PCB passen einige Batterien nicht in das Fach der Feueralarm-PCB.

In einem solchen Szenario sollten die Batterien so nah wie möglich an der Hauptplatine des Brandmelders platziert werden.

Es kann zu einem ernsthaften Spannungsabfall kommen, wenn sich die Batterie oder das Netzteil weiter als 10 Meter von der Hauptplatine des Brandmelders entfernt befindet.

Die Standby-Batterien sollten am besten in der Sorte versiegelter Bleisäure sein.

Können Sie mehrschichtige Brandmelde-Leiterplatten herstellen?

Brandmeldeleiterplatten können mehrschichtig mit mehr als vier Lagen Kupferfolien eingebettet in mehreren Laminatschichten sein.

Elektrische Verbindungen werden über verschiedene Durchkontaktierungen erreicht, die auf den mehrschichtigen Brandmelde-Leiterplatten platziert sind.

Mehrlagige Brandmeldeleiterplatten haben den Vorteil der Flexibilität und einer höheren Bestückungsdichte. Die bei der Herstellung angewandte Technologie macht die Brandmeldeplatine kleiner und leichter.

Außerdem hat die mehrschichtige Feueralarm-Leiterplatte eine verbesserte Leistung im Vergleich zu anderen ein- oder mehrschichtigen Leiterplatten.

Die Mehrfachschichten eliminieren Probleme wie Rauschen, Streukapazität und Übersprechen.

Was ist besser zwischen einem herkömmlichen Brandmelde-PCB-Gerät und einem adressierbaren Brandmelde-PCB-Gerät?

Herkömmliche Brandmelde-Leiterplattengeräte verwenden analoge Technologie. Sie bestehen aus mehreren Zonen.

Eine Zone besteht aus mehreren Geräten, einschließlich Benachrichtigungs- und Initiierungsgeräten, die eine Zone bilden, die mit dem Hauptpanel verbunden ist.

Die Verwendung von elektrischem Strom zur Kommunikation mit dem Bedienfeld macht es analog.

Außerdem wird der Strom in konventionellen Feueralarm-Leiterplatten durch die Benachrichtigungs- und Initiierungsvorrichtungen immer dann erhöht, wenn Hitze oder Rauch einen voreingestellten Schwellenwert überschreiten.

Adressierbare Systeme verlassen sich auf digitale Technologie, um Daten in Form von Binärcode an das Schlüsselsteuerpult zu übermitteln.

Spannungsabweichungen innerhalb des Signalgerätes erzeugen ein analoges Signal, das den Beginn des Binärcodes markiert.

Auch in der modernen digitalen Welt werden herkömmliche Brandmeldeplatinen bevorzugt, weil sie erschwinglich, zuverlässig und kostengünstig für den Einsatz in kleinen Gebäuden sind.

Neuere Trends ziehen jedoch adressierbare Systeme beim Austausch von Brandmeldeleiterplatten mehr in Betracht.

Grund dafür sind die zusätzlichen technologischen Vorteile, die die adressierbaren Brandmeldeplatinen bieten.

Es mag teurer sein als der herkömmliche Feuermelder, aber die Vorteile der Weiterentwicklung seiner Technologie überwiegen die Kosten.

Bei herkömmlichen Brandmelde-PCBs kommt es meist zu Fehlalarmen aufgrund der Ansammlung von Verunreinigungen und Staub auf den Sensoren.

Diese bewirken, dass falsche Signale an die Zentrale gesendet werden.

Im Gegensatz dazu werden verschiedene Daten von der adressierbaren Brandmeldeplatine an die Zentrale gesendet. Dazu gehören Wartungswarnungen und Störungssignale.

Die Alarmzentrale in adressierbaren Brandmeldeplatinen überwacht die Empfindlichkeit der Rauchmelder. Dies hilft bei der Vermeidung von Fehlalarmen.

Wie sollten Sie Ihrem Lieferanten eine Brandmeldeplatine angeben?

Bei der Suche nach einer Feueralarm-Leiterplatte sollten die folgenden Spezifikationen dem Lieferanten zur Verfügung gestellt werden;

  • Versorgungsspannung – Die Versorgungsspannung des Raums, in dem die Brandmeldeplatine platziert werden soll, sollte während der Fertigung bereitgestellt werden.
  • Maximale Nennleistung des Netzteils (PSU) – wird in Ampere angegeben und beinhaltet auch die Nennleistung des Batterieladegeräts.
  • Interne und externe Lasten – dazu gehören die Nennlast des Systems und die maximale Schleifenlast.
  • Umgebungsbetriebsgrenzen – dazu gehören die Art des Betriebs des Betriebsgeländes, in dem die Brandmelde-Leiterplatte installiert werden soll, und die vorherrschenden Wetterbedingungen.
  • Interner Schallgeber – dazu gehören ein intermittierender Summer und ein kontinuierlicher hoher Summer.
  • Externe Ausgänge – Echolot-programmierbare Ausgänge sollten angegeben werden. Auch die Hilfsrelais und Wechslerausgänge sollten definiert werden.

Wie funktioniert das Thermistor-Feueralarm-PCB-Gerät?

Feueralarm-Relaisplatine

Feueralarm-Relaisplatine

Thermistoren können als Elemente beschrieben werden, die die Temperatur erfassen.

Sie bestehen aus Halbleitermaterial, das auf Widerstandsänderungen in Bezug auf geringfügige Temperaturänderungen anspricht.

Der Thermistor nutzt die Wärmeerkennung, um die Feueralarm-PCB zu aktivieren. Der Alarm wird ausgelöst, sobald der Thermistor eine hohe Temperatur erkennt.

Außerdem muss die Temperaturerfassung über den Thermistor nicht durch Rauch aktiviert werden, daher gibt es nur sehr wenige Fehlalarme.

Der Thermistor verwendet eine Gebäude- und Umgebungstemperatur und kann nur bei einem exponentiellen Anstieg dieser Temperatur ausgelöst werden.

Die Herstellung von Feueralarm-PCBs mit Thermistoren ist eine sehr zuverlässige Methode, da sie eine schnellere Alarmrate mit sehr wenigen Fehlalarmen aufweist.

Es ist auch vielseitig aufgrund seiner vielen verfügbaren Platzierungsoptionen.

Sie können platziert werden in:

  • Industriegelände mit viel Rauch und Staub
  • Bereiche mit hohem Dampfdruck wie in der Milchindustrie
  • Öfen und Verbrennungsöfen mit viel angesammeltem Rauch
  • Hochtemperaturräume wie Schweißwerkstätten

Warum sollten Sie sich für die ODM-Fertigung von Brandmelde-Leiterplatten entscheiden?

ODM (Original Design Manufacturing) ist ein sehr günstiges und besonderes Herstellungsverfahren.

Hier wird Hilfe von einem etablierten ODM-Hersteller gesucht, dessen Projektentwürfe bereits existieren.

Zu den Vorteilen der Verwendung von Original Design Manufacturing für Brandmelde-Leiterplatten gehören:

  1. Diese Art der Herstellung spart Geld und Zeit.
  2. Der ODM-Hersteller übernimmt die volle Verantwortung für die Entwicklung zuverlässiger und erfolgreicher Designprodukte
  3. Es ist eine sehr schnelle und schnelle Art, seine Produkte zu etablieren und zu verkaufen.
  4. Es ist ein sehr wirtschaftliches Herstellungsverfahren.
  5. Volle Aufmerksamkeit kann einigen einfachen Operationen geschenkt werden, die das ODM-Design effizient und exklusiv machen können.

Was ist der Unterschied zwischen OEM und ODM bei der Herstellung von Brandmelde-Leiterplatten?

Induktiver Rauchmelder

Induktiver Rauchmelder

Erstausrüstungsfertigung (OEM)

Original Equipment Manufacturing (OEM) bezieht sich auf Brandmelde-Leiterplatten, die von einem einzigen Unternehmen entwickelt werden. Das Unternehmen lizenziert dann das Brandmelde-PCB-Design an einen Hersteller zur Herstellung.

Der Hauptvorteil von OEM besteht darin, dass die gesamte innovative Kontrolle über das Design beim Designer verbleibt. OEM-Feueralarm-PCBs können nach beliebigen Spezifikationen hergestellt werden, daher ist die Kreativität des Designers der einzige einschränkende Faktor.

Der Nachteil von OEM-gefertigten Brandmelde-Leiterplatten ist, dass sie sehr ressourcenintensiv sind.

Über einen langen Zeitraum wird viel in Forschung und Verbesserung investiert, um ein exklusives PCB-Design für Feueralarme zu entwickeln.

Dies bedeutet, dass OEM-Feueralarm-PCB-Designs als geistiges Eigentum geschützt werden müssen.

Original-Design-Herstellung (ODM)

Bei der Original Design Manufacturing (ODM) wählt ein Kunde ein bereits vorhandenes Brandmelde-PCB-Design vom Hersteller aus.

Der Kunde nimmt dann einige Anpassungen und Änderungen vor und verkauft die Brandmeldeplatine dann unter seinem eigenen Namen.

Der Vorteil von ODM besteht darin, dass es dem Hersteller Geld spart, das für die Forschung und Entwicklung des Designs bei der Erstellung einer neuen Feueralarm-Leiterplatte von Grund auf verwendet wird.

Durch den Wegfall oder die deutliche Senkung der Produktentwicklungskosten kann der Fokus stärker auf die Vermarktung der Feueralarm-PCB gelegt werden.

Der Nachteil von ODM besteht darin, dass es schwierig wird, zwischen dem PCB-Design eines Brandmelders und anderen ähnlichen zu unterscheiden.

Außerdem ist der Wettbewerb bei der Preisgestaltung von ODM-Feueralarm-Leiterplatten hart, was zu geringeren Gewinnmargen führt.

Wie viel kostet es, ein Stück Feueralarm-Leiterplatte in China herzustellen?

Die Herstellungskosten einer Brandmeldeplatine werden von sehr vielen Faktoren bestimmt.

Außerdem spielen die Materialkosten eine große Rolle bei der Preisbestimmung.

Denken Sie daran, dass die Designspezifikationen der Brandmeldeplatine durch den Kunden auch eine wichtige Rolle bei der Preisbestimmung spielen.

Dazu gehören die Anzahl der angegebenen Schichtstapel und die Größe.

Auch die Mindestbestellmenge wirkt sich auf den Preis aus. Bei einer höheren Bestellung wird als Anreiz ein Preisnachlass pro Einheit gewährt.

Was ist Ihre Mindestbestellmenge (MOQ) für Feueralarm-Leiterplatten?

Abhängig von den Herstellern der Brandmelde-Leiterplatten kann die Mindestbestellmenge von mindestens einer Einheit bis zu einem unbestimmten Maximum variieren.

Bei der Bestimmung der Mindestbestellmenge einer Brandmeldeplatine werden verschiedene Faktoren berücksichtigt.

Die Anforderung an das Design der Brandmeldeplatine spielt eine wichtige Rolle bei der Bestimmung des MOQ. Die Nachfrage wird von Faktoren wie Wettbewerb und Saisonabhängigkeit beeinflusst.

Auch die Verarbeiter von Brandmelde-Leiterplatten achten auf ihren Schnabel – auch bei der Bestimmung der Mindestbestellmenge von Brandmelde-Leiterplatten.

Denken Sie daran, dass die niedrigste Bestellung pro Einheit normalerweise für einen höheren Bestellwert berücksichtigt wird.

Der Hersteller von Brandmelde-Leiterplatten kann sich auch dafür entscheiden, einen Anreiz für ein höheres MOQ zu schaffen, wodurch die Kosten pro Einheit gesenkt werden.

Bei Venture entwerfen, fertigen und montieren wir Hochleistungs-Feueralarm-Leiterplatten.

Bei Fragen oder Anfragen zur Brandmeldeplatine, Kontaktieren Sie uns jetzt.

Nach oben scrollen